Mausohr-Bahnhof

Das ehemalige Bahnhofsgebäude von Mümling-Grumbach beherbergt seit Jahren eine Weibchenkolonie des Großen Mausohrs, einer gefährdeten Fledermausart. Dank der Bemühungen der Arbeitsgruppe Fledermäuse Odenwald konnte der Bestand in Mümling-Grumbach stabilisiert werden. Die Bestandszahlen entwickeln sich seit Jahren positiv. Sie werden in jährlichen Zählungen durch den Quartierbetreuer Dieter Heilmann und seinen Helfern ermittelt.
Heute leben über den Sommer über 1.700 Weibchen mit ihren Jungen auf dem Dachboden. Damit beherbergt das Bahnhofsgebäude die zweitgrößte Kolonie in ganz Hessen.

Im Bahnhof war ein Fledermaus-Informationszentrum mit Life-Schaltung auf den Dachboden geplant. Der Investor ging aber in die Insolvenz und seitdem war die Zukunft des Gebäudes und damit auch die der Kolonie ungewiß. Am 7. Dezember 2012 kam es zur Versteigerung.
Um das Vorkommen nachhaltig zu sichern und die Pläne für ein Fledermaus-Informationszentrum aufgreifen zu können, hat die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) gemeinsam mit der Stiftung Pro Artenvielfalt® (SPA) das Gebäude erworben. Die spontane Unterstützung durch verschiedene Naturschutzgruppen stellte die Finanzierung des Kaufpreises soweit sicher. Damit ist aber erst ein Anfang gemacht: Der schlechte Zustand des Gebäudes erfordert dringende Reparaturen und der Ausbau des Erdgeschosses als Informationsstätte ist auch noch zu bewältigen.
Helfen Sie, eines der bedeutendsten Mausohr-Quartiere Hessens langfristig zu sichern und erlebbar zu machen.
Spenden Sie für das Projekt „Mausohr-Bahnhof“ Mümling-Grumbach oder werden Sie Projektpate beim Förderwerk Natur e.V..

Links
http://www.foerderwerk-natur.de/projekte/mo_bhf.htm
https://www.nabu-darmstadt.de/aktivitätenten/exkursionen/zum-mausohr-bahnhof-2015/
https://www.nabu-odenwaldkreis.de/aktivitäten/projekte/fledermausfreundliches-haus/

Standort
Mausohr-Bahnhof Mümling-Grumbach
Im Wolfsgrund 2
64739 Höchst (Odw), OT Mümling-Grumbach

Eigentümer
HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) und
SPA (Stiftung Pro Artenvielfalt®)

Kontakt
HGON Projektbetreuerin MausohrBahnhof
Susanne Diehl
Breuberger Weg 4, 64832 Langstadt,
E-Mail: foerderwerk-natur@web.de

Spendenkonto
HGON Fledermausbahnhof
Kontonummer 165 101 148 bei der
Kreissparkasse Dieburg (BLZ 508 526 51)

Flyer
Mausohr-Bahnhof